Tresor Kaufberatung – darauf ist beim Kauf zu achten

Bei der Suche nach einem geeigneten Tresor sollten Sie sich im Vorfeld mit dem Thema befassen. Schließlich vertrauen Sie dem Safe Ihre persönlichen Wertgegenstände an. Doch worauf kommt es an, wenn Sie einen Tresor kaufen wollen? Auf welche Punkte ist zu achten? Wir werden Ihnen in unserer Tresor Kaufberatung ein paar wichtige Tipps geben und Sie zugleich mit wertvollen Informationen versorgen.

Welche Arten von Tresoren gibt es?

Wie aus dem Tresor Vergleich hervorgeht, bietet der Handel eine große Bandbreite an Tresoren, sodass sich für jeden Anspruch und Gegebenheit garantiert eine geeignete Lösung finden lässt. Neben der verschiedenen Bauweisen (u.a. Möbeltresor, Wandtresor, Wertschutztresor, Dokumententresor, Datentresor, Brandschutztresor, Bodentresor, Gefahrstofftresor, Waffenschränke, Einwurftresor, Schlüsseltresor oder Hotelzimmertresor) können Tresor auch hinsichtlich des Schließmechanismus unterschieden werden.

So kann der Tresor entweder über ein Schloss mit einem Schlüssel geöffnet werden oder aber über eine Zahlenkombination. Beide Systeme haben dabei ihre spezifischen Vorteile und Nachteile, wie unser Tresor Test im Folgenden verdeutlicht.

  • Tresor mit elektronischem Zahlenschloss
  • Das Zahlenschloss bei diesen Tresoren lässt sich über die Eingabe eines selbstbestimmten Zahlencodes öffnen. Viele Möbel- oder Wandtresore, die in privaten Haushalten zum Einsatz kommen, sind mit einem elektronischen Zahlenschloss ausgestattet. Der Vorteil ist, dass es kein Schlüsselloch gibt, welches geknackt werden kann, zudem ist die Bedienung einfach und manche hochwertigen Tresor Vergleichssieger verfügen über eine Protokollfunktion, sodass Sie beispielsweise in Erfahrung bringen können, wer wann den Tresor geöffnet hat, eine Zeitschloss-Programmierung oder das Vier-Augen-Prinzip, bei dem zwei Codes nacheinander verlangt werden. Darüber hinaus kann ein Tresor mit elektronischem Zahlenschloss auch direkt in eine Einbruchsmeldeanlage integriert werden – insofern vorhanden.

    Als Nachteil muss aber aufgeführt werden, dass Sie sich zum einen den Zahlencode merken müssen. Zum anderen müssen auch die Batterien regelmäßig ausgetauscht werden und zudem kann es bei elektronischen Schlössern immer mal wieder zu Fehlfunktionen kommen.

  • Tresor mit mechanischem Schlüsselschloss
  • Der Klassiker ist und bleibt jedoch das gute alte Schlüsselschloss-Prinzip, wobei viele Modelle aus unserem Tresor Vergleich ein sog. Doppelbartschloss haben. Diese Tresorschlüssel verfügen entsprechend über zwei Bärte, sodass sich nicht weniger als 88 Millionen Schließvariationen ergeben. Das Doppelbartschloss gilt generell als sehr sicheres Schloss. Weitere Vorzüge von diesem Schließmechanismus sind, dass es sehr robust und zuverlässig ist, es keine Abhängigkeit von Strom gibt (ermöglicht auch eine Einsatz in Räumen mit Temperaturen unter 0 Grad oder Feuchträumen) und die Bedienung denkbar einfach ist.

    Der Nachteil ist jedoch, dass der Tresor Schlüssel wiederum sicher versteckt werden muss, wobei im Falle des Verlusts das Schloss ausgetauscht werden muss. Zudem können Einbrecher sich über das Schlüsselloch Zugang zum Schloss verschaffen.

Experten sowie die Tresor Kaufberatung empfehlen, Modelle mit Zahlenschloss, da somit das ‚Problem‘ der sicheren Verwahrung des Schlüssels entfällt. Entscheiden Sie sich dennoch für ein System mit Schüssel, sollten Sie diesen während Ihrer Abwesenheit nicht in der Wohnung oder Haus aufbewahren, da auch das vermeintlich sicherste Schlüsselversteck von Einbrechern gefunden wird.

Tresor kaufen: Diese Punkte beachten

Wenn Sie einen Tresor kaufen wollen, dann gibt es einige Aspekte, die Sie beim Tresor Vergleich beachten und bedenken müssen. Im folgenden Teil unserer Tresor Kaufberatung werden wir Ihnen zeigen, welche Kaufkriterien für die Suche nach Ihrem persönlichen Tresor Vergleichssieger besonders wichtig sind.

  • Maße vom Tresor
  • Sie sollten sich im Vorfeld natürlich Gedanken darüber machen, was Sie in Ihrem neuen Tresor aufbewahren wollen. Das hat einen entscheidenden Einfluss auf die erforderliche Größe vom Innenraum des Tresors. So reicht ein kleiner Mini Tresor für Schmuck und Uhren vollkommen aus, während ein größerer Tresor erforderlich ist, wenn wichtige Papiere, Urkunden oder ganze Aktenordner untergebracht werden sollen.

  • Gewicht vom Tresor
  • In diesem Punkt gilt die Faustregel: Je schwerer der Tresor, desto höher der Schutz und die Sicherheitsstufe! Der Tresor Test rät vor allem dazu, den Tresor zusätzlich in der Wand oder den Boden zu verankern. Einfache Blechschränke oder Geldkassetten sind nicht zu empfehlen, da sie unbefestigt sind und einfach mitgenommen werden können. Ihr Tresor sollte ein Minimalgewicht von rund 50 kg, da diese von einem Einbrecher nicht so einfach mitgenommen werden können. Wer auf Nummer sicher gehen will, greift zu einem schwereren Gerät. Planen Sie einen Einbau in der Wand, reicht natürlich auch ein leichteres Modell von ca. 30 kg.

  • Wand- und Türstärke vom Tresor
  • Achten Sie beim Tresor Vergleich auch unbedingt auf die Dicke von Wand und Tür. Auch hier gilt die Faustregel: Je dicker, desto mehr Sicherheit ist geboten! Dabei bietet eine hohe Wand- und Türstärke nicht nur mehr Schutz vor Bohrungen, sondern auch Sprengungen. Bei einem eingemauerten Wandtresor sollte die zugängliche Tür besonders stabil und robust sein. Mit eine Türstärke von 4 mm sind Privathaushalte aber schon gut gewappnet.

Was kostet ein Tresor?

Diese Frage kann die Tresor Kaufberatung nicht pauschal beantworten, zumal es laut Tresor Preisvergleich eine enorme Bandbreite an Preisen gibt. Letztendlich wird der Preis von der Größe sowie den gebotenen Sicherheitsstandards beeinflusst. Ein kleiner Tresor für Schmuck etc., der auf einer Kommode und einer Schublade Platz findet, ist schon für 50 bis 70 Euro zu haben. Ein großer Tresor kann hingegen schon mit bis zu 500 Euro zu Buche schlagen.

Letztendlich hängt es davon ab, welche Anforderungen Sie an Ihren neuen Tresor stellen. Im Tresor Test hat sich gezeigt, dass man schon ab etwa 200 Euro gute Modelle für den privaten Haushalt findet. Auf keinen Fall sollten Sie zu einem Billigmodell greifen – das Geld können Sie sich sparen.

Bekannte Tresor Hersteller & Marken

Auf dem Markt tummeln sich zahlreiche Hersteller, die die verschiedensten Arten von Tresoren im Sortiment haben. Egal, ob Sie nun ein Möbeltresor wünschen oder doch eher zu einem Wandtresor tendieren. Grundsätzlich ist es immer die bessere Wahl, zu einem Safe von einem renommierten Markenhersteller zu greifen, die im Tresor Testbericht überzeugen können. Folgende Übersicht präsentiert Ihnen eine ganze Reihe an beliebten und bekannten Anbietern, bei denen Sie auch garantiert den einen oder anderen Tresor Vergleichssieger finden!

  • ABUS
  • Alco
  • Basi
  • Burg Wächter
  • Cathedral
  • Chubbsafes
  • Conrad
  • Dema
  • Cometic
  • DURABLE
  • First Alert
  • Format Tresorbau
  • HAN
  • Helix
  • HMF
  • Honeywell
  • Idena
  • Inkiess
  • ISS
  • Jago
  • KH-security
  • Master Lock
  • Maul
  • Müller Safe
  • Phoenix
  • Q-CONNECT
  • Relaxdays
  • Rottner
  • Sentry Safe
  • Sistec
  • Varo
  • Wedo
  • Yale

Kommentar hinterlassen